News

Wählen Sie eines der unten angeführten News-Themen, dann den Artikel zum Lesen.

Willkommen im Jüdischen Kulturmuseum Veitshöchheim

Das Jüdische Kulturmuseum Veitshöchheim liegt an historischer Stelle im Ortskern von Veitshöchheim und wurde 1994 eröffnet. In historischen Räumen wird das Leben der Juden in Franken, das die Region über drei Jahrhunderte entscheidend prägte, auf vielfältige Weise dargestellt.
 

Unter dem Titel „Schauplatz Dorf“ wird die Geschichte der jüdischen Gemeinde Veitshöchheim neu dargestellt. Einheitliche Graphik, ein übersichtliches Leitsystem und neue Präsentationen in den einzelnen Räumen vermitteln neue Inhalte.

Ein helles, einladendes Foyer, ein neu geschaffener und barrierefreier Informationsraum, Hörstationen oder ein Raum für Wechselausstellungen sind nur einige der neuen Elemente des Museums.

 

Synagoge 

Genisa

Museum

Ostwand der Synagoge Handgeschriebener Brief Innenhof des Jüdischen Kulturmuseums

Mittelpunkt der Anlage ist die ehemalige Synagoge, die 1730 errichtet wurde. Im Nationalsozialismus wurde das Gebäude zum Feuerwehrhaus umgebaut und dabei im Inneren zerstört. Nachdem ein 1986 ein großer Teil der zerstörten Inneneinrichtung geborgen werden konnte, hat man sich entschlossen, diese wieder herzustellen.

Heute ist die Veitshöchheimer Synagoge als religiöser Ort wieder nutzbar.

Bei Renovierungsarbeiten im Dachboden der Synagoge entdeckte man eine Genisa (Textablage). Darin hat man Texte und Gegenstände deponiert, weil man sie nicht vernichten durfte oder wollte. Das sind etwa hebräische und jiddische Gebetbücher und religiöse Texte, aber auch Briefe, Quittungen, Schreibübungen und vieles mehr, was gedruckt oder geschrieben wurde.

Neben der Synagoge befindet sich ein ehemaliges jüdisches Wohnhaus. Dieses konnte in seiner Architektur aus dem 18. Jahrhundert erhalten werden. Auf zwei Stockwerken werden in der Dauerausstellung Funde aus der Genisa präsentiert, um einen Einblick in das tägliche Leben der fränkischen Juden zu geben. Besonders eindrucksvoll ist die Laubhütte im Dachboden des Hauses.

Ein neu errichtetes Gebäude mit Archiv- und Seminarraum wird für Wechselausstellungen und Veranstaltungen genutzt.

Wettbewerb "100 Heimatschätze"

gedenktafelDas jüdische Kulturmuseum Veitshöchheim ist einer der 13 unterfränkischen Preisträger des Wettbewerbs „100 Heimatschätze“. Das bayerische Heimatministerium und das bayerische Kunstministerium haben aus über 600 Objekten auch die Gedenktafel für jüdische Kriegsteilnehmer und Gefallene des I. Weltkriegs ausgewählt.

Diese Tafel hängt in der Synagoge von Veitshöchheim und wurde 1918 aus nationalem Stolz und aus Anerkennung für die genannten 16 Männer aus Veitshöchheim in der Synagoge eingeweiht. 

Alle 100 Heimatschätze werden hier vorgestellt.

Sommerkonzerte im Synagogenhof 2019

Sommerkonzerte im Synagogenhof
vom 28.7. - 1. 9.2019

Für alle Konzerte gilt:

Kartenvorverkauf
Touristinformation Veitshöchheim, Mainlände 1 (Mainfrankensäle)
Telefon: 0931 780 900 25 oder 780 900 26 (Mo-Fr. 10 - 18 Uhr, Sa. 10 - 13 Uhr)
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
www.wuerzburgerland.de

 

Beginn: 18.00 Uhr

Eintritt: 11.- /8.- Euro ermäßigt

Eingang: Jüdisches Kulturmuseum, Thüngersheimer Straße 17, 97209 Veitshöchheim

Bei schlechtem Wetter finden die Konzerte im Foyer des Jüdischen Kulturmuseums statt. Infotelefon am Tag des Konzerts ab 15 Uhr: 0931/960851.

Veranstalter: Gemeinde Veitshöchheim (Kulturamt)

Programmkonzept: Rainer Schwander, Veitshöchheim

 

 

Weiterlesen: Sommerkonzerte im Synagogenhof 2019

Kunst geht fremd - und zeigt Kante

 

190603 KGF19 A1 SMALLvom 24. 7. bis 3.11.2019

Wir sind dabei und haben ein Objekt aus unserer Sammlung in das Museum Terra Triassica in Euerdorf gestellt. Kindergartenkinder sowie GrundschülerInnen haben dazu eine kleine Ausstellung zu den Themen Krieg, Frieden und Helden erarbeitet.

Zu Gast in unserem Museum ist die Skulptur"Dialog" von Michael Heide aus der Kreisgalerie Mellrichstadt.

Hier gibt es Informationen zu allen 15 Ausstellungsorten, auch kann die Broschüre heruntergeladen werden.

Unterkategorien

  • Aktuell
    Die aktuellen Nachrichten vom Joomla! Team
    Beitragsanzahl:
    11