Aktuell

Die aktuellen Nachrichten vom Joomla! Team

Sommerkonzerte im Synagogenhof 2020

Wir freuen uns, dass die Konzerte stattfinden können. Allerdings gibt es wegen der Hygienevorschriften eine sehr wichtige Änderung: Veranstaltungsort wird die Christuskirche in Veitshöchheim sein.

Programm

Flyer zum download (pdf)

Der Kartenvorverkauf für alle Konzerte hat begonnen. Pro Konzert gibt es 50 Sitzplätze. Sie können die Karten in der Touristinformation Veitshöchheim kaufen. Es gibt in diesem Jahr KEINE Abendkasse!

Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften.

 

Kunst geht fremd - und bekennt Farbe

Das Jüdische Kulturmuseum Veitshöchheim beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Aktion "Kunst geht fremd". Betrachten Sie die „Urlandschaft der Rhön" von Heinz Kistler aus dem Museum Obere Saline/Städtische Sammlungen Bad Kissingen.
Ein Misrach (Anzeigebild für die Himmelsrichtung Osten) aus Veitshöchheim wandert in die Museen der Stadt Aschaffenburg.

Wir - das sind 15 Museen aus Unterfranken - laden Sie mit der Tauschaktion „Kunst geht fremd" dazu ein, Kunst in anderen, fremden Zusammenhängen zu sehen und große wie kleine Museen in ganz Unterfranken zu entdecken.

Wenn Kunst Farbe bekennt, dann muss sie nicht nur bunt und fröhlich sein, sondern sie kann auch Haltung zeigen und eine Meinung vertreten. Vielleicht konfrontiert sie die Betrachter*innen dabei mit Unliebsamen, vielleicht verführt sie aber auch zum Genuss.

Gleichzeitig feiern wir das zehnjährige Jubiläum des einzigartigen Netzwerks „Kunst geht fremd". Einen Rückblick finden Sie auch auf der Homepage Kunst geht fremd und wenn Sie einen „Fremdgänger" entdecken, teilen Sie Ihn gerne digital mit dem Hashtag #kunstgehtfremd. 

Das Jahr 2020 wird jedoch von Corona bestimmt und so haben wir uns entschieden, die Termine zu den Veranstaltungen rund um „Kunst geht fremd" nur online zu publizieren.

Alle Termine finden Sie hier:

www.kunst-geht-fremd.de/termine

Broschüre KUNST GEHT FREMD 2020 (pdf)

Projektverantwortung: Andrea Brandl M.A. und Jan Soldin, Kunsthalle Schweinfurt
Projektmanagement: Anne Kraft M.A.
Grafikdesign: Anne Genkel M.A.

Aktuelles

Das Jüdische Kulturmuseum ist geöffnet. Öffnungszeiten sind zunächst Samstag und Sonntag 14 - 17 Uhr.

  • - Bitte besuchen Sie uns entweder alleine oder mit Ihrer Familie. Verabreden Sie sich vor Ort mit höchstens einer weiteren Person.
  • - Wenn Sie Erkältungssymptome wie etwa Husten, Schnupfen, Fieber haben, können Sie uns leider noch nicht besuchen.
  • - Bitte verwenden Sie beim Eintritt und Verlassen unseres Hauses unsere Handdesinfektionsspender im Museum.
  • - Tragen Sie bitte Ihren Mund-Nasen-Schutz während Ihres gesamten Museumsaufenthalts. Haben Sie keinen Schutz dabei, haben wir welche für Sie vorrätig.
  • - Bitte halten Sie während des Museumsbesuchs den üblichen Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 – 2 Metern ein. Achten Sie auf zusätzliche Beschilderungen im Museum.
  • - Die Kopfhörer an den festen Audiostationen sind derzeit aus hygienischen Gründen nicht nutzbar.
  • - Gruppenführungen sind im Moment leider noch nicht möglich.

Bitte beachten Sie:

Das Jüdische Kulturmuseum Veitshöchheim ist bis einschl. Donnerstag, 11. Februar 2016 nur nach Voranmeldung zu besichtigen. Termine können mit dem Kulturamt der Gemeinde Veitshöchheim (Tel. 0931/9802-764 oder -754, email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) vereinbart werden.

Museumsbroschüre des Landkreises Würzburg

Das Jüdische Kulturmuseum ist eines von mehr als 20 Museen im Landkreis Würzburg. Geschichte, Tradition, Kunst und Kultur des Landkreises spiegeln sich in diesen wider. Vom klassischen Heimatmuseum bis zu Sammlungen zu Spezialthemen finden interessierte Besucher eine Vielfalt, die zu einer Rundreise mit spannenden Einblicken in die Vergangenheit quer durch den Landkreis einlädt. Die Broschüre können Sie hier herunterladen.